23 | 10 | 2019

Der Hanuschhof ist ein typisches Wiener Gründerzeithaus und wurde in den Jahren 1862 bis 1863 als Nebengebäude des Albrecht Palais (heute Museum Albertina) durch Baumeister Anton Ölzelt nach den Plänen von Architekt Anton Hefft errichtet. Heute residieren diverse Unternehmen aus Kunst und Kultur (Bundestheater Holding, Staatsoper, Theaterservice GmbH, Albertina, …) in Büros des Hanuschhofes. Auch das Museum der Wiener Staatsoper ist im Hanuschhof untergebracht.

Im Innenhof des Hanuschhofes befindet sich das sogenannte Stöcklgebäude, in dem die acht Volksopern-Apartments in verschiedenen Größen im 3. und letzten Stock liegen.

Der Hanuschhof liegt zwischen der Wiener Staatsoper und dem Burggarten, unweit des Hotels Sacher und der Kärntner Straße und ist öffentlich exzellent erreichbar.

Die Adresse: 1010 Wien, Hanuschgasse 3

 

Kontakt Impressum - AGB